Futterausgabe:  Freitag 15.00 – 18.00 Uhr
Spendenannahme:  Mittwoch: 15.00 - 18.00 Uhr, Freitag: 15.00 - 18.00 Uhr

Neckarauer Str. 167 ,  68199 Mannheim-Neckarau

Rhein-Neckar-Zeitung 24.12.2012

Mit dem „Futteranker“ geht es weiter

Mannheim. Als die Ehrenamtlichen der Tiertafel Mannheim Ende Juli 2012 aufgrund von Unstimmigkeiten mit der Zentrale der Deutschen Tiertafel ihren Rücktritt erklärten, da stellten sich viele bedürftige Tierhalter in der Region die Frage, wie es nun weiter gehen würde mit der regelmäßigen Futterausgabe und der tierärztlichen Versorgung. Jetzt gibt es gute Nachrichten, denn unter dem Namen „Futteranker Mannheim e. V“. geht es ab Januar mit neuem Namen an bekannter Stelle und vertrauten Gesichtern weiter. „Alle Hürden sind genommen und die Voraussetzungen geschaffen, dass es am 11. Januar mit der ersten Futterausgabe weitergehen kann“, so Vorsitzende Annette Elm, dass es in die Räume in der Neckarauer Straße 167 wieder Leben einziehen wird und das alte Kapitel abgeschlossen ist.

Um die Tiere wie gewohnt mit Fünf-Tages-Rationen versorgen zu können, werden jedoch dringend noch Spenden benötigt. Ausdrücklich weisen Annette Elm und ihr Team darauf hin, dass der Futteranker Mannheim e.V. überwiesene Geldspenden ausschließlich zum Kauf von Tierfutter oder für die anteilige Unterstützung der bedürftigen Tierhalter bei Tierarztkosten verwenden wird. Futter- und Sachspenden aller Art werden ab Januar nach vorheriger telefonischer Absprache wieder in der Ausgabestelle in Neckarau angenommen. „Jeder Spender kann sich vor Ort gerne davon überzeugen, dass seine Spende, ob Dosenfutter oder Katzentoilette, direkt beim bedürftigen Tierhalter ankommt – entweder mittwochs bei der Spendenannahme oder freitags bei der Futterausgabe“, erklärt die Vorsitzende, dass der Verein größten Wert auf eine transparente Arbeitsweise legt – einer der Knackpunkte, warum es im Sommer zu Unstimmigkeiten mit der Tiertafel-Zentrale gekommen war. Damit die erste Futterausgabe am 11. Januar ohne Schwierigkeiten und Verzögerungen über die Bühne gehen kann, können sich Kunden bereits am 9. und 10. Januar, jeweils von 10 bis 12 Uhr und von 16 bis 18 Uhr, anmelden. Mitzubringen sind dafür der aktuelle Hartz IV-, Renten- oder Grundsicherungsbescheid, der Personalausweis sowie Nachweise zum Besitz/zur Existenz der Haustiere (beispielsweise durch Impfausweise oder Tierarztrechnung). Hunde sind bei der Anmeldung immer mitzubringen.

Info: www.futteranker.de